Freiwillige Feuerwehr: Jetzt mitmachen!

Feuerwehr löscht Großbrand bei Pelzer<br>Produktionshalle ist einsturzgefährdet

In der Nacht zu Mittwoch stand um 2 Uhr stand eine große Produktionshalle des Automobilzulieferers Pelzer im Stadtteil Rüdinghausen lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr Witten war komplett im Einsatz, zusätzliche Kräfte mussten aus Dortmund und Herdecke angefordert werden.

In der Halle wurden u. a. Kunststoffe und Dämmmaterialien verarbeitet. Das erschwerte die Löscharbeiten. Außerdem entwickelte sich starker Rauch: „Insgesamt wurden sechs Mitarbeiter der Firma durch Rauchgas verletzt, außerdem verletzten sich im Laufe des Einsatzes zwei Feuerwehrmänner“, berichtet Feuerwehrsprecher Uli Gehrke. Vorsichtshalber hatte die Feuerwehr die Bevölkerung per Radio- und Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Offenbar bestand aber keine Gefahr: "Die Messergebnisse blieben im Nahbereich der Einsatzstelle allesamt unter der Nachweisgrenze", erklärt Uli Gehrke. 

Die Halle ist einsturzgefährdet. Wegen der Brandursache ermittelt die Polizei.

( )