Freiwillige Feuerwehr: Jetzt mitmachen!

Test, ob die Feuerwehr durchkommt: Falschparker gefährden Menschenleben

Die städtische Verkehrsabteilung startet am Samstag (7.10.)  eine gemeinsame Aktion mit der Feuerwehr. Es wird getestet, ob die Feuerwehr mit ihren Einsatzfahrzeugen überall ungehindert durchkommt: „Dazu werden ganz gezielt einige schmale Straßen im Stadtgebiet angesteuert“, erklärt Claudia Pires Martins. Kurvenbereiche, die gern zugeparkt werden, sind ebenfalls Ziel des Testlaufes. Dieser ist nötig, weil Falschparker für die Einsatzkräfte der Feuerwehr immer wieder ein großes Problem darstellen. Sie haben einfach nicht auf dem Schirm, dass der Leiterwagen mit seinem Wendekreis von 18,40 viel Platz benötigt. „Daran sollte man aber stets denken, wenn man sein Fahrzeug parkt“, so Claudia Pires Martins. „Denn im Ernstfall können Menschenleben davon abhängen.“ Deshalb müssen Fahrzeughalter jederzeit damit rechnen, dass ihre falsch abgestellten Autos abgeschleppt werden. Dazu gibt es noch eine kostenpflichtige Verwarnung.

( )